Rathaus u. Politik - Rathaus - Bürgermeister - Beigeordnete

Seite drucken

Bürgermeister - Beigeordnete

Der Bürgermeister leitet die Verbandsgemeindeverwaltung und vertritt die Verbandsgemeinde nach außen. Im Verhinderungsfalle werden diese Aufgaben von den Beigeordneten in der Reihenfolge ihrer Vertretungsbefugnis wahrgenommen.

Dem Ersten Beigeordneten und der weiteren (2.) Beigeordneten ist je ein Geschäftsbereich zur selbstständigen Leitung übertragen worden. Sie sind somit ständige Vertreter des Bürgermeisters in diesem Bereich. Der Erste Beigeordnete ist allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters bei dessen Verhinderung. Im Verhinderungsfall des Bürgermeisters und des Ersten Beigeordneten erfolgt die Vertretung durch die Beigeordneten in der bei der konstituierenden Sitzung am 08.07.2014 bzw. in der Sitzung am 26.04.2016 festgelegten Reihenfolge. Die selbstständige Leitung des Geschäftsbereiches umfasst alle in diesem Geschäftsbereich wahrzunehmenden Geschäfte der laufenden Verwaltung. Die Verwaltung des Geschäftsbereiches erfolgt im Rahmen der Beschlüsse des VG-Rates und allgemeiner Richtlinien des Bürgermeisters, sowie dessen Einzelweisungen, soweit dies für die Einheit der Verwaltung oder für den geregelten Ablauf der Verwaltungsgeschäfte geboten ist. Gegenüber Dritten ist der Geschäftsbereichsbeigeordnete im Rahmen der ihm zugewiesenen Aufgaben in gleicher Weise handlungs- und entscheidungsbefugt wie der Bürgermeister.

Aufgrund seiner Leitungsfunktion ist der Geschäftsbereichsbeigeordnete Vorgesetzter der seinem Geschäftsbereich zugewiesenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, nicht jedoch deren Dienstvorgesetzter. Die Funktion des Dienstvorgesetzten steht gemäß § 47 Abs. 2 Satz 1 erster Halbsatz Gemeindeordnung allein dem Bürgermeister zu.

Für die Beigeordneten ohne Geschäftsbereich gilt, dass sie erst bei Verhinderung des Bürgermeisters und des Ersten Beigeordneten im Einzelfall mit der Verhinderungsvertretung beauftragt werden. Den Beigeordneten ohne Geschäftsbereich können im Einzelfall in der Reihenfolge der Vertretungsbefugnis einzelne Repräsentationsaufgaben übertragen werden.

nach oben ↑

Rathaus u. Politik