Start

Seite drucken

Aktuelles

zurück Feuerwehrfahrzeuge in Dienst gestellt und an Wehr übergeben

Am Samstag, 22. Oktober 2017 konnten vier Feuerwehrfahrzeuge offiziell in Dienst gestellt und an die Ortswehr Freinsheim und an den Wehleiter Kai Bühler übergeben werden. Zur feierlichen Schlüsselübergabe auf dem Marktplatz in der Altstadt von Freinsheim konnte Jürgen Oberholz, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Freinsheim, Mitglieder des Verbandsgemeinde- sowie des Stadtrates, Vertreter verschiedener Behörden, viele Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, eine Abordnung der Jugendfeuerwehr Freinsheim und einige Bürgerinnen und Bürger begrüßen. Der Einladung waren zudem einige Wehrleiter benachbarter Verbandsgemeinden und Städte sowie der Kreisfeuerwehrinspekteur Michael Müller gefolgt.

In seiner Ansprache stellte Oberholz den wegweisenden Beschluss eines Feuerwehrkonzeptes heraus, welchen der Verbandsgemeinderat Ende 2016 gefasst hat. Damit sei die Grundlage geschaffen, die Ausstattung der Feuerwehrmänner und –frauen, auch weiterhin kontinuierlich dem technischen Fortschritt anzupassen. Denn das ehrenamtliche Engagement in diesem Bereich, welches in einer Vielzahl von Einsätzen unter Beweis gestellt werde, bei denen die Feuerwehrangehörigen mitunter auch ihre eigene Gesundheit riskieren, müsse mit einer adäquaten Ausstattung unterstützt werden. Hierzu zähle auch der Fuhrpark, der auf Grund des Alters einzelner Fahrzeuge punktuell erneuert werden muss. Vor diesem Hintergrund zeigte sich Bürgermeister Oberholz, selbst Feuerwehrangehöriger, stolz, vier Fahrzeuge übergeben zu können, die nicht nur eine Ersatzbeschaffung darstellten, sondern gleichzeitig auch die taktischen Einsatzmöglichkeiten erweitern.

 

  • An den Wehrleiter Kai Bühler wurde ein Kommandowagen übergeben.
  • Mit dem Einsatzleitwagen (ELW 1) erhält die Wehr ein Fahrzeug, welches nicht nur mit moderner Digitalfunk- und Telekommunikationstechnik ausgestattet ist, sondern auch über zwei vollständige Arbeitsplätze im Fahrzeuginneren verfügt. Damit stellt dieses Fahrzeug eine wichtige Unterstützung für die Einsatzleitung vor Ort und eine zentrale Anlaufstelle für andere an einem Einsatz beteiligten Institutionen dar.
  • Das Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 10) ist ein Fahrzeug für fast alle Einsätze. Mit einer Besatzung von 9 Mann, einem Wasservorrat von 1000 Liter und einer Beladung welche vom Auspumpen eines Kellers über technische Unfallhilfe bis zur Einleitung der Brandbekämpfung reicht, hat es einen hohen taktischen Wert für die Verbandsgemeindewehr. Das Fahrzeug ersetzt ein 32 Jahre altes, nicht mehr einsatzfähiges Fahrzeug.
  • Das Mehrzweckfahrzeug (MZF 2) ist ein Pritschenwagen mit Ladebühne, der genutzt wird, um Ausrüstungsgegenstände und Material zu transportiert. Da dieses in Rollcontainern verlastet ist, kann es multifunktional eingesetzt und flexibel, je nach Bedarf beladen werden.

 

Stellvertretend für die Wehr dankten Wehrführer Stefan Wendel und Wehrleiter Kai Bühler für die Anschaffung der neuen Fahrzeuge. Ihr Dank galt aber auch den Kameradinnen und Kameraden für deren Engagement zum Wohle der Allgemeinheit. Nach den Segenswünschen der beiden Pfarrer Palm und Leiner lud Bürgermeister Oberholz zur Besichtigung der Fahrzeuge und zu einem kleinen Umtrunk ein.

nach oben ↑

Verbandsgemeinde Freinsheim

Bahnhofstraße 12
67251 Freinsheim
Tel.: 0 63 53 / 93 57 - 0
Fax:   0 63 53 / 93 57 - 70
verwaltung@vg-freinsheim.de

Urlaubsregion Freinsheim

i-Punkt Kallstadt
Weinstraße 111
67169 Kallstadt
Tel.: 0 63 22 / 66 78 38
Fax: 0 63 22 / 66 78 40

i-Punkt Freinsheim
Hauptstraße 2
67251 Freinsheim
Tel.: 0 63 53 / 98 92 94
Fax: 0 63 53 / 98 99 04

E-Mail für beide i-Punkte:
touristik@vg-freinsheim.de

Bürger- und Ratsinfoportal

Verbandsgemeindewerke