Start

Seite drucken

Aktuelles

zurück Großübung der Feuerwehren Freinsheim und Weisenheim/Sand

„Verpuffung im Autohaus in der Gewerbestraße – mehrere Personen vermisst“ war das Stichwort zum Start einer gemeinsamen Übung der beiden Feuerwehren Freinsheim und Weisenheim am Sand am 25.11.2017. Gegen 14 Uhr verließ das erste alarmierte Feuerwehrauto in Freinsheim das Gerätehaus und fuhr zur Übungseinsatzstelle in der Freinsheimer Gewerbestraße. In kurzem Abstand folgten weitere Feuerwehrautos, während sich parallel die Einsatzkräfte aus Weisenheim am Sand ebenfalls auf den Weg machten.

Den Einsatzkräften bot sich ein realistisches Bild, denn die komplette Werkstatt war mit Übungsrauch vernebelt. Die zur Suche der vermissten Personen unter Atemschutz vorgehenden Kräfte sahen die Hand vor Augen nicht. Da sich schnell herausstellte, dass es sich um ein größeres Schadensereignis handelt, trennte die Einsatzleitung die Einsatzstelle in 2 Abschnitte auf. Damit wird erreicht, dass die vielen Aufgaben wie z. B. Suche der vermissten Personen und die Brandbekämpfung auf mehreren Schultern ruht und insgesamt besser der Überblick behalten werden kann. Um den angenommenen Brand der Werkstatt effizient zu bekämpfen, wird viel Löschwasser benötigt. Da die Versorgung nur über die Hydranten in der Gewerbestraße nicht ausreichte, wurde eine 2. Versorgungsleitung von der Erpolzheimer Straße gelegt.

Inzwischen waren die in der Werkstatt vermissten Personen gefunden und dem Rettungsdienst zur weiteren Versorgung übergeben. Bei einem realen Einsatz wären inzwischen weitere Feuerwehren zur Unterstützung alarmiert worden. Zu dem Zeitpunkt befanden sich rund 55 Einsatzkräfte mit 10 Fahrzeugen im Übungseinsatz.

Die beiden Wasserleitungen lieferten ausreichend Wasser, die Brandbekämpfung lief auf vollen Touren, als eine weitere Alarmierung bei der Feuerwehreinsatzleitzentrale einging: es hatte sich ein Verkehrsunfall mit 2 PKW im Riedweg ereignet. Bei dem Unfall sind Personen eingeklemmt worden. Jetzt galt es schnell und flexibel auf die neue Aufgabe zu reagieren.

Die Einsatzleitung forderte den Rüstwagen, der noch im Freinsheimer Gerätehaus stand, nach. Dazu musste Personal aus dem Einsatz herausgelöst und schnell ins Gerätehaus gebracht werden. Da bei einem PKW-Unfall immer Brandgefahr besteht, wurde das neue Freinsheimer Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) aus dem laufenden Einsatz heraus gelöst und in den Riedweg geschickt. Denn mit der Ausrüstung dieses Fahrzeuges kann einerseits mittels Schere und Spreizer Hilfe bei Unfällen geleistet, als auch Brände bekämpft werden. Die Einsatzkräfte arbeiteten parallel an beiden verkeilten Fahrzeugen um die eingeklemmten Personen schnell aus Ihrer misslichen Lage zu befreien. Dies war dann auch nach kurzer Zeit geschehen.

Nach gut 2 Stunden Üben wurde an beiden Übungsstellen die Übung beendet, das verwendete Equipment wieder auf die Fahrzeuge verladen. Dann traf man sich zu einer kurzen Nachbetrachtung der Übung in der Werkstatt. Dabei zogen alle Beteiligten ein insgesamt positives Ergebnis. Trotzdem finden sich einige Punkte die es zu Verbessern gilt, aber dafür sind solche Übungen auch gedacht. Denn einerseits stand die Zusammenarbeit zweier Feuerwehren im Übungsfokus, andererseits das Üben der Führung und Koordination eines solch großen Einsatzes für die Führungskräfte. Im täglichen Einsatzgeschehen ist ein solcher Einsatz für Freiwillige Feuerwehren keine alltägliche Aufgabe. Zumal durch die Beschaffung der neuen Fahrzeuge, wie z.B. das Einsatzleitfahrzeug oder das neue HLF, neue Technik zur Verfügung steht, deren Nutzung geübt werden muss.

Die beiden Zugführer, Uwe Fleischmann (Freinsheim) und Jörg Hoffmann (Weisenheim am Sand) hatten sich vor ein paar Wochen getroffen um eine gemeinsame Übung der beiden Wehren zu planen. Das sehenswerte Ergebnis fand im Freinsheimer Gerätehaus bei einem gemeinsamen Abschlussessen einen würdigen Abschluss. Alle Beteiligen waren sich einig, das die Beiden eine anspruchsvolle Übung geplant haben. Gleichzeitig wurde beschlossen dass die nächste Übung beider Wehren im Frühjahr in Weisenheim am Sand stattfindet.

nach oben ↑

Verbandsgemeinde Freinsheim

Bahnhofstraße 12
67251 Freinsheim
Tel.: 0 63 53 / 93 57 - 0
Fax:   0 63 53 / 93 57 - 70
verwaltung@vg-freinsheim.de

Urlaubsregion Freinsheim

i-Punkt Kallstadt
Weinstraße 111
67169 Kallstadt
Tel.: 0 63 22 / 66 78 38
Fax: 0 63 22 / 66 78 40

i-Punkt Freinsheim
Hauptstraße 2
67251 Freinsheim
Tel.: 0 63 53 / 98 92 94
Fax: 0 63 53 / 98 99 04

E-Mail für beide i-Punkte:
touristik@vg-freinsheim.de

Bürger- und Ratsinfoportal

Verbandsgemeindewerke